Get Social With Us

Stillen

stillen ist…..  gesund, praktisch, sinnlich, anstrengend, trickreich, eine kunst, bindungsfördernd –

….die liebe fliessen lassen!!!

„MEINE MUTTERMILCH IST ZU DÜNN – KANN DAS WIRKLICH SEIN?“

quelle:  https://beduerfnis-orientiert.de/category/stillen/

Kann Muttermilch tatsächlich zu dünn sein?

Die Zusammensetzung von Muttermilch ist weltweit bei jeder Mutter genau die gleiche und ist durch die jeweilige Ernährung nahezu nicht zu beeinflussen! Sie enthält:

Bildquelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Muttermilch

Dass heißt: selbst wenn du dich in den ersten Wochen nach der Geburt ausschließlich von Tiefkühlkost ernährst, weil du absolut keine Hand zum kochen frei hast, ändert dies die Zusammensetzung deiner Milch nicht!

Ich will damit auf keinen Fall eine solche Ernährungsform empfehlen, ich möchte euch nur deutlichen machen, dass es keinen Grund gibt, nicht zu stillen weil man meint, die eigene Ernährung wäre grade nicht optimal genug für ein Baby. Muttermilch enthält zudem unheimlich viele Imunglobuline, die zum Aufbau eines gesunden Immunsystems und einer intakten Darmflora notwenig sind. Eine tolle Übersicht darüber gibt diese Tabelle

Ein Ammenmärchen…

Das Ammenmärchen der zu dünnen Milch kommt wahrscheinlich daher, dass deine Milch tatsächlich unterschiedlich aussehen kann. Zum Beispiel dann, wenn es sehr warm ist und dein Baby mehr Flüssigkeit benötigt. Diese Flüssigkeit wird deinem Baby über die Muttermilch zugeführt, denn der Speichel deines Babys kommuniziert mit deiner Brustwarze und deine Milch wird so an die aktuellen Bedürfnisse deines Babys perfekt angepasst. Die Milch kann also tatsächlich dünner aussehen, wenn der Wassergehalt in der Muttermilch grade höher ist. Das heißt aber nicht (!!) dass deine Muttermilch tatsächlich weniger Kalorien enthält oder weniger nahrhaft wäre. Die Muttermilchmenge insgesamt steigert sich einfach, wenn der Flüssigkeitsbedarf deines Babys grade höher ist, da Wasser in der Muttermilch enthalten ist, aber der Nährstoffgehalt deiner Milch nimmt dadurch nicht ab!

Deine Milch kann und wird also niemals zu dünn sein! (es sei den du hast zum Beispiel eine schwere Hormonstörung oder ähnlich schwerwiegende Erkranungen)